Australien: Schwere Waldbrände im Bundesstaat New South Wales

Die seit Wochen großflächig an der Ostküste Australiens wütenden Buschbrände konnten bisher noch nicht vollständig unter Kontrolle gebracht werden. Bislang wurden mehr als 500 Häuser zerstört und vier Menschen sind ums Leben gekommen.

Betroffen ist unter anderem auch der Großraum Sydney, da sich ein größerer Brand etwa 100 km nordwestlich der Stadt ausgebreitet hat. Hohe Temperaturen und starke Winde aus dem Norden sind dafür verantwortlich, dass die Rauchwolken in die australische Metropole ziehen. Die Behörden riefen die Bewohner der Region auf, vorsichtig zu sein.

Stand: 21. November 2019, Quelle Studiosus

Super kann man sich über die aktuelle Lage via dem Buschalarm Link informieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Archiv