Bolivien: Fahrverbot während den Wahlen am 20. Oktober

Die für den 27. Oktober 2019 geplanten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen sind auf den 20. Oktober 2019 verschoben worden. Im Vorfeld dieser Wahlen nehmen die politischen Spannungen zu. Bis zur Bekanntgabe der Wahlresultate muss landesweit mit Demonstrationen und Strassenblockaden gerechnet werden. Gewaltsame Zusammenstösse mit den Sicherheitskräften können dabei nicht ausgeschlossen werden.

Demonstrationen und Gewaltausbrüche sind auch nach Bekanntgabe der Wahlresultate im ganzen Land möglich.

Am Wahltag gilt landesweit ein allgemeines Fahrverbot und Inlandflüge werden eingestellt. Autofahrten sind nur mit einer Spezialbewilligung erlaubt. Eine solche wird einigen Taxiunternehmen für Fahrten von und zu internationalen Flughäfen erteilt.

Verfolgen Sie vor und während der Reise die Entwicklung der Lage in den Medien und meiden Sie Massenveranstaltungen und Kundgebungen jeder Art. Befolgen Sie die Anweisungen der lokalen Behörden.

Beachten Sie auch die nachstehenden Informationen und Empfehlungen.

Stand 20. Juli, Quelle EDA

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Archiv