Kolumbien: Streiks und Straßenblockaden im Departamento von Nariño

Die Guerillagruppe ELN führt rund um den kolumbianischen Unabhängigkeitstags am 20. Juli im südlichen Departamento von El Nariño bewaffnete Streiks und Straßenblockaden durch. Besonders betroffen ist die Umgebung der Stadt Pasto und hier auch die als “Panamericana” bekannte Nord-Süd-Verbindung Richtung Ecuador.

In seinem am 18. Juli aktualisierten Sicherheitshinweis informiert das Auswärtige Amt über die bewaffneten Aktionen der Guerillaorganisation in diesem Gebiet und rät vor diesem Hintergrund derzeit von Reisen nach El Nariño und in die Stadt Pasto ab.

Stand: 19. Juli 2019, Quelle Studiosus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Archiv