Portugal: Warnung vor Hurrikan Lorenzo für die westlichen Azoren

Aktuellen Vorhersagen zufolge trifft Hurrikan Lorenzo in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober auf die westlichen Azoren. Durch den Hurrikan können Bäume entwurzelt und Dächer abgedeckt werden. Eine Sturmflut von bis zu 2,5 Metern über dem Durchschnitt ist möglich. Aufgrund der Regenfälle und des Anstiegs der Wasserpegel muss in Küstennähe mit Überflutungen, im Landesinneren örtlich mit Überschwemmungen und Erdrutschen gerechnet werden.

Auch das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis am 30. September aktualisiert. Wörtlich heißt es:

“Der Hurrikan Lorenzo im Nordatlantik zieht trotz leichter Abschwächung mit für die Region ungewöhnlicher Stärke nach Norden. Er könnte in der Nacht auf den 2. Oktober 2019 die westlichen Azoren (Flores, Corvo, Faial, Pico, São Jorge, Graciosa und Terceira) überqueren, wo Warnstufen gelten. Es ist in jedem Fall mit heftigem Wind und Starkregen zu rechnen, der Überschwemmungen und Erdrutsche verursachen kann. Beeinträchtigungen im Reiseverkehr und bei der Infrastruktur können nicht ausgeschlossen werden.”

Stand: 30. September 2019, Quelle Studiosus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Archiv