22 Tage tierische Höhepunkte Namibias

Den Grosskatzen in die Augen schauen. Eigenständig mit dem Landcruiser auf Safari Unglaubliches erleben. Sich in wunderbaren Lodges verwöhnen lassen. Immer in freier Natur zu sein. Was will man mehr ? Diese ausgedehnte Reise lässt viel Zeit für Unerwartetes und eigene Entdeckungen. Sie eignet sich für jedermann/frau,  ist jedoch dank der Abwechslung und mit mindestens 2 Nächte pro Etappenort für Familien besonders geeignet und somit gutes Grundgerüst für die individuelle Planung einer Namibiareise.

 

Gerne offerieren wir diese oder eine ähnliche Reise, hier geht es zu den Kontaktmöglichkeiten

Reiseprogramm:

1. Tag, Ankunft in Windhoek

Transfer ins Hotel, 2 Übernachtungen

2. Tag, Windhoek

Ankommen, runterfahren, vorbereiten….

3-20 Tag,  Mietwagen

Übernahme und Abgabe in Windhoek, Landcruiser 4WD

3. Tag, Fahrt nach Otjiwarongo

ca. 2.5 Stunden, 225 km, 3 Übernachtungen

4+5 Tag, AfriCat

Einblick in die Arbeit mit Wildtieren dieser Non Profit Organisation. Hier gibt es auch die Möglichkeit für kleinere Wandersafaris.

6. Tag, Fahrt zum Etosha

ca 3.5 Stunden, 341 km, 2 Übernachtungen

7. Tag, Etosha Ost

Wildtierbeobachtungen mit dem eigenen Fahrzeug

8. Tag, Fahrt nach Okaukuejo

150 km, da die Fahrt durch den Nationalpark führt kann es je nach Tierentdeckungen lange Dauern. Die Höchstgeschwindigkeit im Park sind 60 km/h, 2 Übernachtungen

9. Tag, Etosha

Wildtierbeobachtungen mit dem eigenen Fahrzeug oder einfach einen ruhigen Tag am Wasserloch.

10. Tag, Fahrt zum Dolomite Camp

170 km, da die Fahrt durch den Nationalpark führt kann es je nach Tierentdeckungen lange Dauern. Die Höchstgeschwindigkeit im Park sind 60 km/h und die Fahrt ist nur mit Bewilligung möglich (erhält man wenn man im Dolomite Camp übernachtet) und somit etwas ruhiger wie der restliche Park, 2 Übernachtungen

11. Tag Etosha West

Wildtierbeobachtungen mit dem eigenen Fahrzeug oder einen ruhigen Tag am Wasserloch. Es empfiehlt sich aber auch einer dere angebotenen Morgen- und Abendsafaris teilzunehmen.

12. Tag, Fahrt nach Twyfelfontein

ca. 4.5 Stunden, 300 km, 2 Übernachtungen

13. Tag, Twyfelfontein

Kleine Wanderungen, Safaris, Felszeichungen, der Tag garantiert Abwechslung

14. Tag, Fahrt nach Swakopmund

ca. 4.5 Stunden, 330 km, die letzten Kilometer der Sceleton Coast entlang, 2 Übernachtungen

15. Tag, Swakopmund

Strandleben, Fab Bike Wüstentour, Sandboarden, Skydiving oder einen Rundflug mit dem Kleinflugzeug über die Wüste und Sossuvlei.

16. Tag, Fahrt nach Sossusvlei

ca. 5 Stunden, 380 km, nach ca. 260 unbedingt in der Soltaire Bakery anhalten und von dem berühmten Apfelkuchen probieren, 2 Übernachtungen

17. Tag, Sossusvlei

Individuelle Fahrt durch die Dünen, auch könnte man hier noch eine Heissluftballonfahrt unternehmen.

18. Tag, Fahrt in die Kalahari

ca. 4 Stunden, 300 km, eindrückliche Fahrt durch die Namib Wüste, 2 Übernachtungen

19. Tag Kalahari

E-Bikes Ausflüge, Safaris, Wüstenwanderung, auch hier gibt es genug zu tun.

20. Tag Fahrt nach Windhoek

ca. 3 Stunden, 290 km, 2 Übernachtungen

21. Tag Windhoek

Ausklingen, Souvenirs suchen und Eindrücke verarbeiten, ein ganz einfacher Ruhetag.

22. Tag Rückflug

Transfer zum Flughafen

 

Unterkünfte:

Windhoek im Hilton oder im Thule

Okonijma im Okonijma Luxury Bush Camp

Etosha Ost in der Mushara Lodge

Okaukuejo im Okaukuejo Camp

Etosha West im Dolomiten Camp

Twyfelfontain im Mowani Mountain Camp

Swakopmund im Beach oder im Strand

Sossusvlei in der Kulala Lodge oder in der Little Kulala Lodge

Kalahari in der Kalahari Anib Lodge

 

Möglichkeiten:

  • Die ausgewählten Hotels sind an allen Destinationen die bestmöglichen. In Windhoek, in der südlichen Etosha Region, in Swakopmund sowie in der Sossusvlei Region gibte es auch noch einfachere und demnach günstigere Unterkünfte die wir auch gerne offerieren. Beim Okonijma, Dolomiten, Mowani und Kalahari Anib wären dann die günstigeren Alternativen etwas weiter weg, da diese Unterkünfte sehr abgelegen sind und im Ort die einzige Übernachtungsmöglichkeit bieten.
  • Der Landcruiser ist natürlich das bestmögliche Fahrzeug für das Befahren der Schotterpisten, man könnte diese Reise auch mit einem einfachen SUV oder normalen Personenwagen in Angriff nehmen. Wobei es bei Letzterem etwas ungemütlich werden könnte.
  • Nach Okonjima noch Übernachtung im Waterberg Nationalpark einbauen, 2 Nächte Okonjima und 2 Nächte Waterberg wäre optimal. Umweg wären 200 km mehr.
  • Der Rundflug ab Swapokmund empfiehlt sich vorzubuchen.
  • In Swakopmund auf 3 Tange zu verlängern, es ist der einzige grössere Ort (nebst Windhoek) auf dieser Reise. Falls man an Outdooraktivitäten interessiert ist gibt es ein umfangreiches Angebot.
  • Die Heissluftballonfahrt empfiehlt sich vorzubuchen.
  • Ohne weiteres lässt sich die Reise noch um einige Tage verlängern damit der Süden mit Lüderitz, Aus und dem Fish River Canyon besucht werden kann.

Inbegriffen:

  • Mietwagen inkl. allen Versicherungen
  • Unterkünfte mit Frühstück wie offeriert
  • Nachtessen in den Unterkünften in Okonjima, Mushara, Mowani, Kulula

Nicht inbegriffen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Eintritte in die Nationalparks
  • Benzin
  • Kühlbox oder Kühlschrank (kenn zum Fahrzeug dazugemietet werden)

Spezielles:

Das Angebot in Namibia ist relativ klein und die Nachfrage riesig, daher lohnt es sich eine Namibiareise frühstmöglichst zu planen damit auch alle Wünsche erfüllt werden können.

 

Beispielofferte

 

 

Gerne offerieren wir diese oder eine ähnliche Reise, hier geht es zu den Kontaktmöglichkeiten

 

 

 

Blog Archiv